Versandkostenfrei innerhalb Deutschland  3% Skonto bei Zahlungsart Vorkasse

Kontakt

Besichtigung

Büroküche: Hier zeigt sich wahre Unternehmenskultur!

Die Büroküche ist der Ort im Unternehmen, an dem Kollegen für ein Kaffeepäuschen zusammen kommen. Ein Rückzugsort, an dem neue Ideen entstehen, sich ausgetauscht wird und ein Ort, der neue Energie für den restlichen Tag liefert. Stimmt das wirklich?

Essen in der Büroküche


Nicht ausnahmslos. Kühlschränke versorgen die Kollegen im Sommer zwar jederzeit mit kühlen, eiskalten Getränken - laden aber allzu häufig auch dazu ein, Speisen und Getränke darin zu vergessen. Geschirrstapel, Essensreste übersät mit Pilzkulturen und Teebeutel, die wandern können, dokumentieren darüber hinaus nur zu gut die Wochenspeisekarte der Belegschaft und offenbaren die wahre Unternehmenskultur. Immer hinterherräumen kann echt anstrengend sein. Wir zeigen dir wie du deine perfekte Büroküche ausstatten solltest und haben einige Tipps, die zumindest eine gewisse Besserung bringen können, auch wenn manche Kollegen wahrlich unbelehrbar sind.

Büroküchen Raumplanung - So geht's leicht!

Bevor ihr über den Kauf einer Büroküche bzw. Teeküche nachdenkt, solltet ihr zunächst darüber entscheiden, welche unterschiedlichen Funktionen die Büroküche für euch erfüllen muss: Besonders in kleinen Betrieben wird gut und gerne mal das Mittagessen zubereitet und aufgewärmt. Eine Mikrowelle ist also auf jeden Fall schon mal Pflicht. Und ausreichend Platz für den nächsten Sektempfang wäre doch auch nicht schlecht, oder?

Genauso wie bei der Planung einer Einbauküche zuhause, lässt sich auch eine Büroküche individuell erstellen und den Raumgegebenheiten sowie den Bürobedürfnissen anpassen. Beachtet also vor allem drei Punkte:

  • Ausreichend Schränke und Platz auf der Arbeitsfläche einkalkulieren, am besten mit der Größe eures Betriebs abstimmen.
  • Widerstandsfähige Oberflächen und langlebige Küchengeräte wählen.
  • Die Anzahl der Personen, die die Büro Küchenzeile nutzen, unbedingt mit der Kapazität des Kühlschranks vergleichen.
 

Ausreichend Schränke und Platz auf der Arbeitsfläche

Endlich Mittagspause: Zeit zum Entspannen und um neue Energie zu tanken, am besten mit einem herzhaften Hefezopf oder dem leckeren Geburtstagskuchen des Kollegen – schließlich gibt es immer etwas zu feiern! Damit die Sektgläser, Becher und Tassen sowie weiteres Geschirr, Töpfe und auch Teekannen problemlos Platz finden, verfügt eure moderne Büro Küchenzeile am besten über mehrere stabile und geräumige Schränke. (Lasst die After Work Party steigen!)


Büroküchen – Mehr als nur eine Kaffeebar oder Teeküche?

Der größte Teil der Arbeitsfläche dient ganz klar als Abstellfläche für den Wasserkocher und für die Kaffeemaschine – schließlich ist und bleibt Kaffee unbestreitbar das Lieblingsgetränk der Deutschen während der Arbeit. Die Anschaffung einer leistungsstarken Kaffeemaschine (oder eines Kaffee–Vollautomaten), mit dem ihr in kurzer Zeit mehrere Tassen aromatischen Kaffee in eurer Singleküche bzw. Büroküche zubereiten können, lohnt sich also allemal. Gerade in den frühen Morgenstunden und am Vormittag genießen nämlich viele Leute das beliebte Heißgetränk, um wach zu werden und konzentrierter arbeiten zu können. Für Kleinbetriebe ist eine herkömmliche Filtermaschine eine sehr gute Wahl. Für größere Unternehmen lohnt sich hingegen die Investition in einen Kaffee–Vollautomaten.

Verwöhnen Sie ihre Mitarbeiter und entscheiden Sie sich für einen Vollautomaten, der nicht nur aromatischen Kaffee, sondern auch köstlichen Cappuccino, Latte Macchiato und Milchkaffee zubereiten kann. Zusätzlich freut sich die Belegschaft immer über frische Obstkisten und Snackboxen – vor allem wenn der kleine Hunger kommt.

 
Stengel Schrankküche SKM 120

Stengel Schrankküche SKM 120

Grundpreis € 2.199,90 *

Alles eine Frage der Technik? - Diese Küchengeräte dürfen in keiner Büroküche fehlen.

Wie in der heimischen Einbauküche oder Singleküche gehören zur Standardausstattung der Büroküchen neben Spüle, Abflageflächen, Hochschränken und Regalen auch hochwertige Kühl–und Gefriergeräte, die dezent hinter den Möbelfronten verschwinden (und geschickt integriert sind!). Da es mit dem Sauberhalten der Teeküche oft nicht so klappt, wie ordnungsliebende Mitarbeiter es sich gerne wünschen, empfiehlt sich die Installation einer Spülmaschine. Hier können ihre Mitarbeiter schnell gebrauchtes Geschirr verstauen und dieses in kurzer Zeit spülen. Sollte unangemeldeter Besuch erscheinen, kommt die Unordentlichkeit nämlich gar nicht gut an! Mikrowelle und Wasserkocher verstaut ihr ganz kompakt oberhalb oder unterhalb des Küchenblocks.

In unserem Küchen Konfigurator findet ihr eine Vielzahl an unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten und Ausstattungsvarianten, für maximale Flexibilität und ein unvergessliches Kundenerlebnis. Kommen Sie und Ihr Unternehmen bei jeglichen Fragen gerne telefonisch (Service Hotline: 07363 / 40 990 – 03 (Mo – Fr 09:00 – 17:00) auf uns zu. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.



Dass es mit dem Einhalten von „Sauberkeitsregeln“ in vielen Unternehmen nicht so ganz klappt, zeigen folgende Beispiele von Büroküchen, die kaum noch als solche zu erkennen sind. Wir sind der Meinung, die erzieherischen Botschaften entfalten ganz bestimmt ihre positive Wirkung und sind, mal unter uns, als Außenstehender doch ziemlich unterhaltsam, oder?

Wenn für eure Büroküche nur eine Nische mit wenig Platz zur Verfügung steht, seid ihr mit einer Pantryküche bzw. Schrankküche bestens beraten. Definitionsgemäß beginnt die Breite bei der Pantry– beziehungsweise Schrankküche bei 90 Zentimetern. Sie besteht aus einem einzigen Schrank mit Spüle, Kochfeldern und Kühlschrank. Standardgemäß auch mit hochwertigen Elektrogeräten.

Wir helfen dir bei der Auswahl und geben dir eine Liste an Elektrogeräten, die sich bereits im Büroalltag bewährt haben. Entscheidet euch für mehrere Varianten – oder inkludiert gleich alle. Los geht's.


Büroküche Kühlschrank

Von der Tasse Tee oder Kaffee zwischendurch über das Aufwärmen eines vorbereiteten Mittagessens bis hin zum Kühlen der Catering–Speisen für Kunden, Geschäftspartner und Veranstaltungen – ein Kühlschrank gehört zu jeder modernen Büro Küchenzeile und zur heimischen Singleküche dazu.

Vor allem, wenn das Team nach Feierabend gerne noch ein wenig zusammensitzen möchte, um sich über laufende Projekte auszutauschen, findet im Kühlschrank das Feierabendbier oder kühle Getränke für den Sommer Platz. Und wenn Kollegen sich untereinander gut verstehen, stärkt das doch letztendlich den Zusammenhalt untereinander und die Produktivität im Unternehmen, oder?

Aber Achtung: Kühl–und Gefrierkombinationen laden schnell zum Einlagern auf Vorrat ein. Für die Lagerung von Milch, Getränken, Fertiggerichten und anderen Lebensmitteln ist das zwar total praktisch - leider sind sie aber nicht unbegrenzt haltbar. Führe am besten Freitagskontrollen, damit über das Wochenende nichts verdirbt.

Büroküche Mikrowelle

Ebenso wie der Kühlschrank sollte die Mikrowelle in keiner Büroküche fehlen. Plant am besten genügend Platz auf den Küchenblöcken ein – so könnt ihr das Mikrowellengerät (für alle Fälle am besten ein Kombigerät mit Ofen) einfach darauf abstellen.

Lässt sich das nicht bewerkstelligen, spart die Arbeitsfläche für das Abstellen auf und verwendet stattdessen flexible Wandhalterungen. Alternativ könnt ihr die Mikrowelle zum Platzsparen zwischen Hänge– beziehungsweise Hochschränke und Arbeitsfläche integrieren oder einen der Hochschränke höher ansetzen, um die Abstellfläche nicht noch zusätzlich zu verringern.

Büro Küchenzeile mit Herd

Eine Büroküche mit Herd ist eher ungewöhnlich und eigentlich nur dann sinnvoll, wenn ebenfalls Kochgeschirr zur Verfügung steht. Also große und kleine Töpfe, eine Pfanne, ein Nudelsieb sowie zwei bis drei Salatschüsseln.

Für die Nutzung sollten eure Pausen lang genug und der Platz der Arbeitsfläche groß genug sein. Wenn ihr für das Mittagessen lediglich eine halbe Stunde Zeit habt, auf eine Kantine ausweichen oder öfter mal Etwas beim nächsten Italiener bestellt, werdet ihr das Kochfeld wohl kaum benutzen. Wenn Ihr euch für eine große Büro Küchenzeile entscheidet, sollte ruhig ein Herd dabei sein. Ideal ist eine Büroküche mit einem Induktionskochfeld.

 

Fast so schnell wie ein Wasserkocher

Dadurch erhitzt ihr Speisen schneller, die Wärme verteilt sich gleichmäßiger und es ist vor allem im Büro viel sicherer! Und das Beste: Gerade mal viereinhalb bis sieben Minuten braucht ein Induktionskochfeld in der Teeküche um eineinhalb Liter Wasser auf 90 Grad zu erhitzen. Das liegt vor allem an der Technik. Die Wärme entsteht hier nämlich direkt am Topfboden und durch flache Kupferspulen unter der Glaskeramik fließt Strom. So wird ein elektromagentisches Feld erzeugt, welches letztendlich vom Kochtopfboden in Wärme umgewandelt. Sobald der Topf von der Kochplatte genommen wird, schaltet der Strom wieder ab – praktisch für jede Büro Küchenzeile!

 

Tipp: Eine Küchenschürze verhindert, dass Fett– und Wasserspritzer beim Kochen die Bluse oder das Hemd ruinieren, während sich mit Küchenpapier, Putzschwämmen und Geschirrtüchern Flecken auf der Arbeitsplatte oder dem Herd direkt entfernen lassen.

 

Büro Küchenzeile mit Geschirrspüler

Ganz wichtig – und auch eine total praktische Lösung, ist eine Büro Singleküche oder Kleinküche mit einer großen Geschirrspülmaschine. Für den Fall, dass es nach der letzten Weihnachtsfeier etwas wilder zugegangen ist. Aufgetürmte Glühwein–Tassen, schmutzige Sektgläser oder große Kuchenteller lassen sich so schnell und mit relativ wenig Aufwand beseitigen. Eine Büroküche mit Geschirrspüler nimmt euch also ganz schön viel Arbeit ab!

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Geschirrspüler oft vollintegriert sind. Eine intensive Recherche und Messung hinsichtlich der Passform lässt sich so leicht vermeiden. Weil das Gerät mindestens einmal am Tag von deinen Kollegen oder dir benutzt wird, ist eine leise Spülmaschine zu bevorzugen – schließlich wollt ihr euch nicht durch störende Geräusche von der Arbeit abhalten lassen. Ideal ist es, wenn ihr für die Breite eurer Büroküchenzeile Geschirrspülers 60 cm wählt. Eine Leuchtanzeige, die auf dem Fußboden erscheint, gibt euch darüber hinaus ganz unkompliziert einen Überblick, wie lange der Spülprozess noch dauert.

Schrankküche als Büroküche

Begriffe wie Miniküchen, Singleküchen, Kleinküchen, Kompaktküchen & Pantryküchen sind euch wahrscheinlich schon bekannt. Es gibt sie in unzähligen Ausstattungsvarianten, Farben und Größen. Seit neuestem werden auch Schrankküchen auf dem Markt angeboten. Sie erfüllen den Traum der unsichtbaren Kleinküche – egal ob im Büro, Atelier oder in der Praxis. Für den gehobenen Anspruch aus deutscher Handarbeit gefertigt. In der Variante offen oder geschlossen – Schrankküchen sehen einfach immer stylisch gut aus!

Aber worin liegt der große Vorteil? Eignet sich eine Singleküchenzeile für eure Zwecke besser?

Tatsächlich eignet sich eine Schrankküche vor allem dann, wenn ihr von außen einen aufgeräumten Eindruck erwecken wollt. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ihr die Küche in unmittelbarer Umgebung zu Büromöbeln platziert. Schließlich kann die Schrankküche hinter geschlossenen Türen einfach verschwinden und ist so einem Aktenschrank zum Verwechseln ähnlich! Vorteilhaft ist aber auch die kompakte Bauform, die Schrankküchen für engere Raumverhältnisse befähigt. Selbst bei einer schmalen Breite von 90 cm könnt ihr so Kühlschrank, Kochfeld, Mikrowelle und Spülbecken integrieren. Jalousien und Rolladen bieten (bei noch weniger Raum im Büro) übrigens einen besonders komfortablen Zugang.

Unsere Schrankküchen eignen sich also vor allem dann, wenn es mal enger zugeht. Sie sind äußerst komfortable günstige Büroküchen und passen sich an viele Raumsituationen an. Weitere Einsatzszenarien sind Klein–Appartements, Hotels, Boardinghäuser, Ferienwohnungen und Zweitwohnsitze. Unsere Möbel stammen dabei aus deutscher Qualitätsproduktion – präzise Verarbeitung und eine lange Nutzungsdauer sind somit garantiert!

 

Diebstahl in der Büroküche: Wenn der Kollege das Mittagessen klaut

Diebstahl in der Büroküche

 

Das Jeder–Gegen–Jeden–Prinzip geht schon beim regelmäßigen Mundraub los: Da stellt man morgens sein Frühstück, Joghurt oder Mittagsessen in den Büro–Kühlschrank und ehe man sich versieht ist das liebevoll zubereitete Gericht weg – dreist gefuttert von einem unbekannten Kollegen, einem Essensdieb. Der Magen knurrt vor Hunger, der Kopf qualmt vor Wut: Jetzt erst recht wollen wir genauer wissen, wie häufig Essen in der Büroküche den Besitzer wechselt.

 

Eine Leserumfrage von Karrierebibel.de überrascht, hier kommen die Ergebnisse:

  • Fast acht Prozent gaben zu, immer wieder Lebensmittel und Gerichte von Kollegen "auszuleihen". Das passiert vor allem dann, aber nicht nur, wenn sich nicht sofort ein Besitzer ausmachen lässt.
  • Jeder Vierte wurde schon mehr als fünf Mal im Jahr beklaut.
  • Rund 12 Prozent wurden nur einmal beklaut.
  • Aber anders formuliert: Nur 45 Prozent wurden noch nie um ihr Essen im Bürokühlschrank betrogen.

Essendiebstahl ist also in zahlreichen Büros leider gang und gäbe und gilt oft als Kavaliersdelikt. Wer soll schon etwas dagegen haben, wenn die Milch, Cornflakes und Kekse des Kollegen für eine kurze Kaffeepause ausborgt werden? Oft ist es aber nicht nur das. Ganze Sandwiches, Müslis, Schokoladenkuchen mit Schokostreuseln oder maritime Spaghetti Frutti di Mare verschwinden oft spurlos und werden schnabuliert. Eben alles, was irgendwie essbar ist.

Ein verschwundenes Essen lässt sich verkraften, dem Betriebsklima zuträglich ist es jedenfalls nicht. Im nächsten Abschnitt gibt es hilfreiche Grunderegeln für mehr Harmonie im Büro.


Büroküche: Hilfreiche Knigge–Tipps für mehr Harmonie

Um die Büro–Banditen und Schmutzfinken daran zu erinnern, dass ihnen auf die Finger geschaut wird, haben wir die wichtigsten Knigge–Tipps fürs Büro kurz prägnant zusammengefasst. Damit die Regeln auch die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen, bringt ihr sie am besten an eurer Kühlschranktür an. Für eine Büroumgebung zum Wohlfühlen.

 

Folgende Regeln unterstützen ein harmonisches Betriebsklima und vermeiden in Zukunft Streit und Ärger in der Büroküche:

  • Jeder isst nur das, was ihm gehört: Wer sich extra sein Lieblingsgericht ins Büro mitnimmt, möchte dieses natürlich in der Mittagspause selbst verspeisen und freut sich den ganzen Tag darauf. Lassen Sie ihm diese Freude und schnabulieren Sie nur Dinge, die Sie auch selbst eingekauft haben. Ein kleiner Tipp – Fragen kostet nichts. Vielleicht gibt Ihnen der Kollege eine kleine Kostprobe oder lädt Sie auf einen seiner Joghurts ein.

  • Jeder ist für Sauberkeit verantwortlich: Ein "Spülplan", indem genau geregelt ist wann welche Abteilung mit dem Abspülen dran ist, hilft die Küche lange sauber zu halten. Sollte doch mal etwas, beim Herausnehmen, Schließen oder Öffnen des Kühlschranks daneben gehen ist das kein Problem – solange man sich verantwortlich fühlt und die Sauerei schnellstmöglich beseitigt.

  • Jeder entsorgt seine Produkte selbst: Vor allem im Kühlschrank überlagern sich Produkte relativ schnell. Den Überblick über die Haltbarkeit beizubehalten ist dabei gar nicht so leicht. Jeder Mitarbeiter sollte deshalb ab und an das Verfallsdatum checken und abgelaufene Lebensmittel im Müll entsorgen. Es gibt schließlich nichts Ekligeres, als faulige und schimmelige Lebensmittel im Büro Kühlschrank.

  • Jeder entkalkt die Kaffeemaschine: Damit der Kaffee–Vollautomat noch lange aromatischen Kaffee zaubern kann, solltet ihr die Maschine regelmäßig entkalken. Dazu gehört auch der Wasserkocher. Vergesst bitte nicht das Nachfüllen von Kaffeebohnen und Wasser – wenn ihr schon dabei seid.